Energie und Strom sparen mit LED's

Begriffserklärung LED

Begriffserklärung LED

„Licht emittierende Diode“

LEDs wurden noch vor 10 Jahren ausschließlich als winzige Lichtquellen für Displays oder Signalanzeiger eingesetzt. Mit dem Einsetzen von Umweltvorschriften, Nachhaltigkeitszielen und einer ökologischen Energiepolitik wurden die LED-Leuchten stetig verbessert und bieten dem Verbraucher ungeahnte Einsparmöglichkeiten. Sie erreichen inzwischen eine ausreichende Beleuchtungsstärke, Schutz vor Blendung, gute Farbwiedergabe und sind stufenlos dimmbar. Mit LEDs lassen sich Farbtemperaturen ändern, die sich der persönlichen Stimmung oder auch dem Tageslicht anpassen.

LED ist ein Halbleiterkristall

Eine LED ist ein Halbleiterkristall , welches in einem winzigen Reflektor eingebettet ist . Die unterschiedlichen Farben werden durch verschiedene Halbleitermaterialien erreicht. Die LED wird die Beleuchtungstechnik in den nächsten Jahren Revolutionieren. Heute schon ermöglicht die LED andere verbrauchsstarke Leuchtmittel zu ersetzen. Die LED gehört neben der Induktionslampe zu den effizientesten Lichterzeugern die es momentan auf dem Markt gibt. Durch immer höhere Stromkosten und fortschreitender Klimaerwärmung bietet die LED und Induktionslampe eine sinnvolle langfristige Alternative.

100 Jahre bis zur Marktreife der Induktionslampen

Fast 100 Jahre bis zur Marktreife der Induktionslampen. Da es bei es bei Induktionslampen keine unmittelbaren verschleißenden Komponenten gibt, resultiert daraus das sie eine lange Lebensdauer von 60.000 -80.000 Betriebsstunden haben. Der gesamte Lichtstromrückgang über die Lebensdauer beträgt max. 30 % des Anfänglichen Lichtstromes.

Dies macht die Induktionslampe zum idealen Leuchtmittel für schwer zugängliche Leuchten, wie z.B. in den Aufbauten von Borinseln ,in Tunneln oder Hohen Hallen oder Straßenbeleuchtung wo ein Lampenwechsel äußerst schwierig oder extrem aufwändig wäre. Durch die Möglichkeiten zu wesentlich kompakteren und preisgünstigeren Bauweise 20 W / 30 W und 40 W Induktionsleuchte eröffnete sich eine breite Palette von Einsatzmöglichkeiten.

Sie gibt es in E 27 / E40 mit eingebauten Steuergeräten. Bei Größeren Induktionslampen Kolben 60 W / 85W / 125W/ Ring 40W -bis 300W wird die Induktionslampe mit einem dezentralem Netzteil angeboten. Derzeit wird die Induktionslampe als Preiswerte und ideale Lösung für die Umrüstung von Straßenbeleuchtung verwendet.

Aber auch für Handel und Industrie findet die Induktionslampe in der Innen-wie auch der Außenbeleuchtung breite Anwendung. Induktionsleuchten sind CO2 Neutral und haben keinen Quecksilberanteile wie zum Beispiel Inergiesparleuchten .

Geringer Verbrauch , langlebig, umweltfreundlich

  • Sehr geringer Stromverbrauch
  • Sehr lange Lebensdauer ca. 50.000 h
  • Enthält keine Schadstoffe wie z.B. (Quecksilber oder Blei)
  • Keine UV und Infrarot Strahlung
  • Flackerfrei
  • Sehr geringe Wärmeentwicklung
  • In sehr vielen Lichtfarben erhältlich
  • Keine Einschaltverzögerung 100 % Licht
  • Resistent gegen Erschütterung
  • Für alle gängigen Bauformen und Sockeltypen erhältlich (Ersatz von Glühlampen –Halogenlampen u. Energiesparlampen )
  • Stromeinsparung 65 %